Die Wüste von Namibia / Windhoek

Die Wüste von Namibia / Windhoek

Eine Ureinwohnerin bei Windhoek

Eine Ureinwohnerin bei Windhoek

Outdoor in Namibia / Windhoek

Outdoor in Namibia / Windhoek

 

Mit uns günstig fliegen nach Montreal (Trudeau Intl.) ab € 509,- (inkl. Steuern/Gebühren)

Reiseziele

Kontinent

Land

Städte von A-Z

Günstige Flugangebote

Flughäfen Namibia

Die Republik Namibia ist ein Staat im südlichen Afrika.
Der Name des Staates leitet sich von der Wüste Namib ab, welche den gesamten Küstenraum des Landes einnimmt. Anfangs war der Name umstritten, da man durch die Namenswahl keinen der vielen namibischen Stämme verärgern wollte. In Namibia selbst wird vielfach noch von ?Südwest? als Kürzel für Südwestafrika (ehemals Deutsch-Südwestafrika) gesprochen, ein Name, der bei vielen ? weißen wie schwarzen ? Einwohnern geschichtliche Verbundenheit und Heimatgefühl assoziiert. Aus den gleichen politischen Gründen wurde 1990 auch die englische Sprache als Amtssprache gewählt, die von kaum mehr als sieben Prozent der schwarzen Bevölkerung gesprochen wird, wohingegen sehr viele Schwarze entweder Afrikaans oder Deutsch sprechen.
Namibia ist extrem dünn besiedelt. Nach der Mongolei ist Namibia das Land mit der geringsten Bevölkerungsdichte weltweit. Die Bevölkerung verteilt sich sehr ungleichmäßig, sie ist konzentriert auf wenige Städte und den fruchtbaren Norden des Landes.

Die Größe des Landes, seine vielfältigen Landschaftsformen und sein Tierreichtum haben Südwest-Afrika bereits in den 1950er Jahren zu einem interessanten Reisegebiet werden lassen - zunächst jedoch vor allem für die benachbarten südafrikanischen Touristen, die hier etwas fanden, was in ihrer Heimat zunehmend im Schwinden begriffen war: unberührte Natur und unendlich erscheinende Weite. Zudem stand Namibia damals unter südafrikanischer Verwaltung, so dass es für Einreise und Aufenthalt keinerlei Hürden gab.

Namibia hat ausgebaute internationale Flugverbindungen, ein bedarfsgerechtes Straßennetz und ist seit dem Ende der Apartheidspolitik wieder interessantes Reiseland. Insbesondere deutsche Touristen empfinden es als sehr angenehm, in Namibia auch mit Deutsch sehr gut auszukommen. Diese Entwicklung wurde durch den praktisch nicht vorhandenen Zeitunterschied zwischen Deutschland und Namibia gefördert. Aktuell stellt Europa nach Südafrika das mit Abstand größte, noch weiter wachsende Touristenkontingent des Landes.

Sehenswürdigkeiten sind u.a. der
Bogenfels, die Epupa-Fälle, Felsmalereien und die Fingerklippe (Outjo).

Windhoek

Kurzinfo

Der internationale ‚Hosea Kutako International Airport’ liegt 45 km östlich der Stadt Windhoek und ist mit etwa 700.000 Passagieren pro Jahr der größte Flughafen Namibias. Die Luftfahrtgesellschaften sind: ‚Lufthansa’, ‚South African Airlines’, ‚Air Namibia’ und der deutsche Billigflieger ‚airberlin’.   Weitere Informationen zum Reiseziel Windhoek

 nach oben